Vision

Ich bin kein Pflegewissenschaftler oder Politiker.

Ich weiß aber, wie es sich anfühlt überfordert zu sein, hilflos und alleingelassen mit der überaus hohen Verantwortung, die dieser Beruf wie kaum ein anderer mit sich bringt.

Unser Pflegepersonal wird mit Wissen und Anforderungen überschüttet und niemand interessiert sich anscheinend dafür, wie geht’s dem Personal damit. Wo braucht es Unterstützung?

Ein Blick auf das Programm diesjährigen Altenpflegekongresses hat mir die Augen geöffnet. Expertenstandards, Hygienevorschriften, Pflegedokumentation usw. Ich stellte mir die Frage: Wo bleibt der Mensch? Was ist mit den Pflegekräften? Wer gibt ihnen Werkzeuge, mit all diesen Anforderungen fertig zu werden?

Die Antwort lautet: Keiner. Ich bin durchaus ein Fan der evidenzbasierte Pflege und des Fortschritts, aber die Nähe zum Menschen, die Beziehung ist immer noch das Wichtigste für eine vertrauensvolle Pflege. Aber die wird nicht durch Pflegewissenschaftler oder Politiker gewährleistet, sondern durch tausende von Pflegekräften, die tagtäglich ihren Dienst tun. Deshalb sollten Sie im Mittelpunkt stehen.

Das ist die Schatzkiste jedes Heimes, jeder Sozialstation und schließlich unserer Gesellschaft, die wertgeschätzt und gepflegt werden muss. Dann haben wir eine große Chance, diesen Beruf attraktiv und anerkannt zu machen und einen vertrauensvollen Nährboden für die nachkommende Generation von Pflegekräften zu erschaffen.

Kämpft Ihre Einrichtung auch ständig mit Mangel an Fachpersonal, ständigem Personalwechsel oder sogar Belegungsstopp und damit verbundenen Einnahmeeinbußen? Dann ist es an der Zeit umzudenken und tätig zu werden.

Mein einzigartiges, speziell für die Pflege entwickeltes Coaching bringt innerhalb kürzester Zeit das volle Potenzial bei jedem Einzelnen Mitarbeiter ans Licht und ermöglicht großartige Leistungen, Gesundheit und dauerhafte Motivation.